Weiter zum Inhalt
Grünzeug am Mittwoch » Grünzeug am Mittwoch 107: Skandal und Anstand
27Feb

Grünzeug am Mittwoch 107: Skandal und Anstand

Typisch für PolitikerInnen! Kommen’se mal nicht dazu, ihre regelmäßige Blog-Kolumne am Mittwoch zu schreiben, schreiben’se se halt am Sonntag und kleben frech „Mittwoch“ oben drüber. So isses doch, oder? Aber jetzt, mit‘m Oberkopierer Guttenberg als amtlich verteidigtem Minister, da is‘ klar: was gefällt, muss erlaubt sein. Und wer betrügt, wie der Guttenberg, das Parlament umgeht, wie der Mappus, Gerüchte über seinen Gegenkandidaten streuen lässt, wie der Mappus, oder bei Stuttgart 21 am liebsten draufhält, wie der Mappus – der steigt letztlich nur noch in der Beliebtheit. Als bayrischer „Hund“, als antiintellektueller Populist, als Macher. Mich nervt das. Denn da ist was faul!

Genauso, wie wenn mal eben schnell eine garantiert nicht verfassungsfeste Hartz-IV-Einigung herbeigezaubert wird, die eigentlich nur aus der Molkerei kommen kann – von SPD und CDU im Vermittlungsausschuss, kaum dass die Wahllokale in Hamburg geschlossen hatten. Oder wenn Bundespolitik vor allem darin besteht, wohlfeile Ankündigungen zu machen, die sich dann in Selbstverpflichtungswölkchen auflösen, nicht wahr, Frau „Pflegezeit“ Schröder? Oder ein (aus meiner Sicht falsches) Nationales Stipendienprogramm dann doch so umgesetzt wird, dass es nur ein paar Prozent zu gute kommt. Und so weiter.

Und die WählerInnen? Die nehmen Politik doch längst nicht mehr ernst. Wenn der bessere Talkshow-Auftritt wahlentscheidend wird, und das Programm egal ist, solange das Schauspiel stimmt. Können wir das nicht mal ändern? Wir … ja, auch du da hinten? Auch Sie da! Wo laufen Sie denn hin?

Bislang wurden 3 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. Sebastian Heilmann28. Februar 2011

    … ich, äh, muss dann noch mal einkaufen gehen … im neuen MEGA-Mall, selbstverständlich.

       0 likes

    Antworten
  2. Kehl1. März 2011

    MEGA-Verhinderer!!!
    Stopt die Bremsklötze und Alt-68 in BW!!!
    Ich wähl CDU! Jetzt erst recht!

       0 likes

    Antworten
  3. Till Westermayer1. März 2011

    Da kann ich nur auf das kleine Video http://bit.ly/gtZzRD des Landesverbands verweisen, in dem klar gemacht wird, wie Mappus & Co einen Politikwechsel verhindern – und sich einen Fehltritt nach dem anderen leisten. Dass es trotzdem noch Leute gibt, die „Jetzt erst recht“ CDU wählen, wundert mich da – aber irgendwo müssen die 30-40% ja herkommen.

       0 likes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
48 Datenbankanfragen in 0,656 Sekunden · Anmelden