Weiter zum Inhalt
Innen, Demokratie & Recht » Goll gibt eine seiner Waffen ab
11Jan

Goll gibt eine seiner Waffen ab

Soso, der Westernminister gibt also eine seiner beiden Waffen ab. Die andere allerdings will er behalten. Da stellt sich doch sofort die Frage, warum er dann eine Waffe abgibt??? Ich persönlich glaube, dass die Waffe einfach kaputt ist und er sie loswerden wollte.
Denn aus Überzeugung kann Goll nicht gehandelt haben, sonst hätte er beide Waffen abgegeben. Vielleicht hat er aber auch einfach nur gemerkt, dass er nicht gleichzeitig Motorrad fahren und beide Waffen zücken kann…
Richtig Vorbild ist der Westernminister dadurch nicht. Eher ein Halb-Vorbild. Nun, da passt er ja dann zu seiner Partei. Die ist im Moment ja auch nur eine Halb-partei…
Aber im Ernst. Wenn Goll wirklich glaubwürdig sein will, muss er beide Waffen abgeben. Alles andere ist nur eine pro-forma Angelegenheit, die dem anstehenden Wahlkampf geschuldet ist.

Bislang wurde ein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. tanne11. Januar 2011

    Stimme Ihnen vollkommen zu, nur die Zeitform stimmt nicht ganz. Es müsste heißen: „Wenn Goll wirklich glaubwürdig hätte sein wollen, hätte er beide Waffen abgeben müssen.“ – Damals nämlich, als die Sache bekannt wurde. Jetzt im Nachhinein und halb-herzig ist das doch nur peinlich.

       0 likes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
44 Datenbankanfragen in 0,503 Sekunden · Anmelden