Weiter zum Inhalt
Kommunales & Wirtschaft & Soziales » Informationen gesucht! GAGFAH-Wohnungen in miserablem Zustand – auch in anderen Städten?
03Mai

Informationen gesucht! GAGFAH-Wohnungen in miserablem Zustand – auch in anderen Städten?

Die GAGFAH-Immobiliengesellschaft ist das größte an der deutschen Börse notierte Unternehmen dieser Branche. Hauptaktionär ist seit 2004 das Investmentunternehmen Fortress Investment Group. In meinem Wahlkreis Freiburg lässt die GAGFAH seitdem die Wohnungen verkommen (Schimmel an den Wänden, kaputte Fenster und Fußböden, Gefährdungspotenziale für die Mieter). Auf Beschwerden wird im Normalfall mit standardisierten Briefen und wechselnden Ansprechpartnern reagiert. 

In Freiburg will ich zusammen mit den Kirchen und den Bewohnern vor Gericht gehen und die Mieter in Mietminderungsprozessen unterstützen. Auch die Stadt hat ein Interesse, da neben den entwürdigenden Zuständen für die Menschen auch schlicht zu hohe Mieten gezahlt werden – dies belastet auch die städtischen Haushalte. Wir hoffen auf exemplarische Prozesse, die Nachahmer finden. Je mehr mitmachen, umso besser. Insofern suchen wir bundesweit ähnliche Beispiele. Sind aus anderen Städten ähnliche Zustände bekannt?

Kontakt: Martin Kranz-Badri, Wahlkreisbüro Kerstin Andreae MdB, Haslacher Str. 61, 79115 Freiburg, Tel. 0761 – 8886713, kerstin.andreae@wk.bundestag.de

Bislang wurden 36 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. Mark4. Mai 2010

    Da sollte man wirklich eingreifen und denen mal Dampf machen…
    Bin mal gespannt ob sich nun eine Welle erhebt?!?

       1 likes

    Antworten
  2. Kerstin Herbener7. Mai 2010

    Hallo,

    ich wohne in Bremerhaven, und habe vor 3 Wochen einen Mietvertrag bei der GAGFA unterschrieben, der ab 01.06.2010 gilt..Jetzt plötzlich erzählen die mir, dass der Vormieter ja zu Ende April gekündigt hat, und ich wahrscheinlich da nicht einziehen kann, weil der angeblich nicht auffindbar ist und die Schlüssel auch nicht…Aber da ich den Mietvertrag habe, kann ich am 01.06. auch ein Hotel mieten auf denen Ihre Kosten, und meine Möbel einlagern lassen, falls die weiterhin Probleme machen…Ist doch komisch oder? Kommt denen doch viel teuer, als wenn sie einfach da nur das Schloss auswechseln, da ja angeblich kein Mieter mehr drin ist….Gruß Kerstin

       1 likes

    Antworten
  3. Kerstin Andreae18. Juni 2010

    Wir haben mittlerweile viele Informationen gefunden, sind aber um jedes Detail in FR und D dankbar, um den Mietern zu helfen.
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg-suedwest/mietminderung-ist-das-einzige-echte-druckmittel–32373837.html

       1 likes

    Antworten
  4. Familie Grabowsky, Göttingen28. Juni 2010

    Kann ich nur voll bestätigen!
    Man hat keine kompotenten An-
    spechpartner, auf Rechtsanwalt-
    schriftsätze wird nicht geantwortet.Es wird alles weg ge-schwiegen! Wehrt Euch!
    Miete, ggf. Betriebskosten mindern.
    mfg
    Grabowksy

       0 likes

    Antworten
  5. Familie Grabowsky, Göttingen28. Juni 2010

    Die Ansprechpartner vor Ort sind
    überfordert.
    Sachbearbeiter schieben unangenehme Dinge auf andere
    weiter!

       0 likes

    Antworten
  6. Böltz30. Juni 2010

    Bei der GAGFA weiß wirklich die eine Hand nicht was die andere tut. Telefonisch eine reines Caos. Man muß sogar eine zwangsgeräumte selber ausräumen und in den Keller stellen (benutzung 0), schäden werden noch nicht mal angeschaut weil der Kundenbetreuer wohl zu viel …..man meldet sich noch nicht mal. Aufzug, die man in den Beriebskosten bezahlt ist schon seit Monaten nicht benutzbar. Die Firma ignuriert einfach alles es ist unverschämt das solche Unernehmen noch exestieren und gutes schwer verdientes Geld anderer kassieren.
    mfg Martina

       0 likes

    Antworten
  7. Marco1. August 2010

    GÄGFAH – NO SERVICE! ONLY MONEY!
    Haben Sie auch das besondere Bedürfnis wöchentlich, täglich oder sogar stündlich mit Ihrem Sachbearbeiter(in) Ihrer GÄGFAH zu kommunizieren? Dann sind sie hier falsch, denn bei der GÄGFAH bekommen Sie immer wieder wechselnde inkompetente Telefonservice-Mitarbeiter an den Hörer, die Ihnen in keinster Weise weiter helfen oder gar verbinden können.

    Finden Sie es jedoch befriedigend keinerlei Antworten zu erhalten? Dann sind Sie genau Richtig bei der GÄGFAH und das Schöne daran ist, Sie sind nicht alleine! In diesem Blog erfahren Sie alles über die Erlebniswelt GÄGFAH – schreiben Sie ihre Erfahrungen hier nieder und empfehlen Sie uns weiter.

       0 likes

    Antworten
  8. BritishScallylad10. Dezember 2010

    ‚‘(…) Unser Wohnungsbestand ist einer der qualitativ besten in Deutschland. 2008 haben wir über 90 Millionen Euro in die Instandhaltung unserer Wohnungen investiert. Da wir durch unsere Größe Vorteile beim Einkauf von Dienstleistungen und Produkten haben, kann diese Zahl (…) nicht mit Werten erheblich kleinerer Gesellschaften verglichen werden.'‘…
    (Qelle:rp-online.de)

    Das ich nicht gleich vor Lachen noch vom Stuhl falle ist alles. Wir wohnen in einer Gagfah Siedlung in Bielefeld und an den Wohnungen is seit mindestens 23 Jahren NICHTS gemacht worden. Jetzt in Winter müssen wir wie die bekloppten heizen, da aufgrund der nicht vorhanden Wärmedämmung an der Aussenfassade die Wohnung innerhalb von 20 Minuten auskühlt. Des weiteren sind hier noch Fenster aus Großmutters Zeiten verbaut, die es eigentlich nur noch im Museum zu sehen gibt, völlig marrode und zügig. Die Fliesen im Bad sind alles andere als in Ordnung, sondern weisen überall grosse Risse auf, in dem beim Duschen dann das Wasser reinläuft und es dann zwangsläufig zur Schummelbilding kommt. Die Garagentore lassen sich im Winter z.T. nicht öffnen da diese durch das abfliessende Tauwasser an der defekten Dachrinne, nachts dann festfrieren. Der Hausmeister hier ist extrem unfreundlich und vor allem überhaupt zu nichts fähig, ausser die Mieter in seiner Siedlung zu beschimpfen und zu beleidigen.

    So viel zum Thema Wohnen, oder soll ich lieber sagen ‚‘Hausen'‘ bei der Gagfah ‚‘Ihr Partner für Bruchbuden'‘

    Fortsetzung folgt garantiert noch…

       1 likes

    Antworten
  9. Holger Ehrke16. Dezember 2010

    Wir wohnen in einer Gagfah Siedlung in Berlin Tegel (Erbaut 1955) Seit der Errichtung wurde an der Fassade, Fenster und Türen nichts gemacht. Im ungenutzten und ungeheizten Fahrradkeller unter dem Kinderzimmer fällt der Putz von der Wand.Totale Feuchtigkeit und Schimmel. Der Hausmeister sagt, die wird verputzt. Es müsste dort aber geheizt werden, wie es die Gagfah auch von den Mietern in der Wohnung verlangt, denn sonst ist es nur eine Frage der Zeit bis der Putz wieder runterkommt. Die Aussenwände der Häuser sind immer kalt und lassen sich auch durch kräftiges heizen nicht erwärmen. Bilder können hier nicht angehängt werden, da relativ schnell Schimmel gebildet wird. Auch sollten Möbel nicht direkt an eine Aussenwand gestellt werden. Ist mir alles bekannt. Aber bei uns entstand in den letzten sehr kalten Wochen in den (nicht zugestellten) Ecken, an denen an der Hauswand aussen die Regenrohre verlaufen, Schimmel. Auf meine E-Mail (s.u.) an die Gagfah wurde schnell mit dem Hinweis reagiert, man werde das Ingenieurbüro Fuchs & Partner zwecks Feuchtigkeitsmessung und Ursachenermittlung beauftragen. Wie die vermeintliche Lösung lauten wird, weiß ich bereits: Richtig lüften….! Ich vermute, die Firma ist „gekauft“, um die „richtigen Gutachten“ zu erstellen.(kann da jemand was zu sagen?) Der Sitz der Firma ist in Baden Württemberg. In Berlin habe ich kein Büro von denen ermittelt. Also 700 Km Anfahrtweg!?
    Seit 5 Jahren wohnen wir in der Wohnung, aber erst im letzten Jahr ging es mit dem Schimmel los. Haben wir denn vorher richtig gelüftet? Fakt ist, die Fassaden müssen isoliert werden! Und dafür werden keine Gelder bereitgestellt. Die Aktionäre müssen ja zufriedengestellt werden!
    Wir haben sehr viel in der Wohnung renoviert. Küche, Flur und Bad neu gefliest. Ausziehen wollen wir daher nur ungern. Läuft dann wohl auf eine Mietminderung hinaus…

    Meine Mail an die Gagfah:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben in unserem Schlafzimmer seit einigen Wochen erneut in einer freistehenden Ecke eine nasse Stelle. Bereits vor einem Jahr dort zum ersten Mal. Wir achten besonders auf gute Durchlüftung und bei dieser Jahreszeit, auf anschließendes kräftiges Heizen. Nachdem die Stelle nunmehr wiederholt durchkam, habe ich zusätzlich einen Heizlüfter an mehreren Tagen hintereinander einige Stunden darauf laufend gerichtet.
    Am nächsten Morgen ist dieser Punkt aber wieder nass, sodaß wir nur daraus schließen können, dass an aussen lang laufender Regenrinne, bzw. dem Wandanker der Rinne Feuchtigkeit eintritt.
    Diese Feuchtigkeit kann definitiv nicht in der Wohnung entstanden sein. Sie steckt im Mauerwerk.
    Der Hausmeister wurde informiert. Er hat sich die Ecke angeschaut und äußerte, dass möglicherweise der Ablauf der Regenrinne verstopft sei. Dies halte ich jedoch nicht für die Ursache.
    Ich verweise auf die Verankerung. Über Jahrzehnte hat sich Feuchtigkeit in dem eingeschlagenen Loch gebildet, gefriert nun bei diesen Temperaturen und sprengt dieses jetzt regelrecht auf.
    Soeben entdecken wir in unserem Wohnzimmer eine weitere Ecke mit Schimmel.
    Auch hier läuft aussen genau dort eine Regenrinne entlang…
    Hier möchte ich noch anmerken, dass im Wohnzimmer die Wand verputzt und keinerlei Tapete, welche als schimmelbegünstigter Träger in Betracht käme, geklebt wurde.
    Da uns Ihre üblichen Stellungnahmen, „schlechtes Lüften“ usw. bekannt sind und auch aufgrund unserer
    6 Monate alten Tochter echte Eile vonnöten ist, möchten wir wissen, ob wir uns um einen Gutachter und Mietervereinigung bemühen müssen, oder ob schnelles Tätigwerden Ihrerseits erfolgt.
    Setzen Sie sich bitte dringend mit uns in Verbindung.

    Mit feuchten Grüßen
    Holger Ehrke

       0 likes

    Antworten
  10. Christian18. Dezember 2010

    Ich kann den Telefonservice von Gägfah nicht beurteilen. Wo liegen denn die Probleme bei diesem Telefonservice und warum können einem die Mitarbeiter nicht weiterhelfen?

       0 likes

    Antworten
  11. Rainer6. Januar 2011

    hallo zusammen in meiner wohnung dder gagfah blüht der schimmel in allen zimmern.das umweltamt war da und hat bestätigt ist nicht meine schuld. das sind alle bauten ohne wärmedämmung.ich habe meine schimmelbude gekündigt die gagfah macht nichts, will nur profit erziehlen.die mitarbeiter in berlin sind frech und nicht bereit den mangel zu beseitigen.bleibt also nur die kündigung der schimmelbude.

       1 likes

    Antworten
  12. Rainer7. Januar 2011

    Ich bin auch der meinung das die firma fuchs und partner gekauft sind. die waren auch in meiner wohnung in berlin tegel,wer hat schuld? natürlich der mieter.

       1 likes

    Antworten
  13. Dagmar Gräf7. Januar 2011

    Hallo aus Berlin!Wir wohnen seit August in Berlin Tegel in einer Gagfah Bruchbude.Es schimmelt und das Wasser fliesst in Ströhmen,nichts wird unternommen.Wir wohnen unten und andere Mieter sagten mir das in unsere Wohnung ein rein und raus stattgefunden hat.Nach Auszug wird die Wohnung gemaltert und alle Spuren werden beseitigt bis der nächste Trottel kommt.Das hat Methode und ist immernoch preiswerter als zu sanieren.Wie kann ich vorgehen?Ich habe die Miete gemindert und werde mir wohleinen Anwalt nehmen müssen.Die Brüder rechnen damit das man wieder auszieht,das ist denen egal.Was tun?Daggi aus Berlin

       0 likes

    Antworten
  14. Rainer Berlin Tegel21. Januar 2011

    hallo mitbetroffene der gagfah gang.hat jemand erfahrung beim auzug der schimmelbuden?was mus renoviert werden? sicher werde noch mkehr davon betroffren sein

       0 likes

    Antworten
  15. Ulrich landau9. Februar 2011

    ich wohne seid 3jahren in einer eigentlich schönen Wohnung der gagfah in Bielefeld.Von Anfang an gab es hier Ärger mit sogenannten Mitmietern.Den Anfang machte ein unter Betreuung stehender Bewohner unter mir.Ständige Alkoholpartys mit Gleichgesinnten,Nächtliches Klingeln bei allen Mietparteien,Zerstören der Eingangs,sowie Wohnungstür,Bedrohungen und einmal versuchte er sogar,in meine Wohnung einzudringen,volluriniert und betrunken.Vor meinem Einzug terrorisierte dieses Individuum schon das Haus,in dem vorwiegend ältere Mieter wohnen.Nach mehrteren Unterschriftensammlungen,Beschwerden bei der Gagfah,und meiner Drohung,mich dieses Mieters anzunehmen,zog dieser dann irgendwann nach über einem Jahr,nach meinem Einzug aus!.Danach zog ein Pärchen ein,bei dem es auch wieder Handgreiflichkeiten gab.nach ca.6Monaten zogen diese aus,und ich bekam wieder einen neuen Mieter unter mir.Und wieder besoffene Radaubrüder,von denen ich mich bedrohen lassen mußte!!!.man klingelte wieder Nachts im ganzen Haus,und schlief sogar im Hausflur!.Nebenan zog eine junge Frau mit ihrem Hund ein,der den Hausflur als öffentliche Toilette ansah.ich habe mich in den vergangenen 3Jahren öfter an die Gagfah gewand,und um Klärung dieser Sachen bemüht.Hervorzuheben ist Herr Daniel,der sich wohl um die Belange der Mieter kümmert,was ich von dem Rest der Kundenbetreuer nicht sagen kann.Die Empfangsdame wirkt unbeteiligt,von oben herab und ich habe das Gefühl,das wir Mieter der Gagfah egal sind.Hauptsache,die Miete kommt.Ich für mich,habe den Entschluß gefasst,hier in nächster Zeit,auszuziehen,da ich meine Nerven nicht länger strapazieren möchte,und nicht Gefahr laufen möchte,mich noch körperlich mit irgendwelchen kaputten Typen hier auseinander zu setzen!.das ist nur ein kurzer Einblick,meiner Erlebnisse hier,und ich kann nur sagen/schreiben,das ich tief enttäuscht von dem Kundenservice der Gagfah bin.Hier bewahrheitet sich offenbar,das Geld doch vor Kundenservice kommt!!!.ich weiß nicht,wieviele Bilder,ich von Blut,Kot,Urin ich in diesem hause schon gemacht habe,aber ich erwäge ernsthaft,damit an die Presse zu gehen,um mal auf diese Missstände aufmerksam zu machen!.ich danke der gagfah für diese lehrreiche zeit und bedanke mich „natürlich“,für diesen Service!
    Mit lieben Grüßen,U.Landau

       0 likes

    Antworten
  16. Sophie10. Februar 2011

    Hallo liebe Mitmieter der Gagfah,

    auch meinem Lebenspartner und mir geht es nicht anders. Wir wohnen seit April 2010 in Hannover in einer Gagfah-Wohnung. Der Stress fing schon bei der Wohnungsübergabe an, als uns versichert wurde, dass die Fernwärme- und Wasserzählerstände nicht abgelesen werden müssten, da dies alles über Funk laufen würde. Von wegen…! Im nachhinein war dies eine Masche, um den Verbrauch der Monate Januar bis März, als die Wohnung leer stand, auf uns abzuwälzen. Es hat über ein halbes Jahr gedauert diese Angelegenheit zu klären. Dies ging nur durch permanentes Nerven und Drohen der Mietkürzung. Nun haben auch wir seit einem Monat ein Schimmelproblem…so wie die restliche Straße!! Gemacht wird wohl nichts. Langsam reicht es…da fällt einem nichts mehr zu ein!

    Viele Grüße

       1 likes

    Antworten
  17. Rainert13. April 2011

    hallo gaghfah geschädigte. ich habe nun
    meine wohnung in der breitachzeile 6 in berlin tegel zum 31.03.20011 wegen schimmelbelag gekündigt.mehre anfragen bei einem h. bühlow von der gagfah berlin wurden nicht beantwortet, das ist ja allgemein bekannt. nun kam der hammer, nach der meinung von der gagfah habe ich die schuld für den schimmel und soll ihn sofort beseitigen.wir sollten uns gegen solche machenschaften wehren.
    macht alle mit.
    mfg
    rainer aus berlin tegelo

       1 likes

    Antworten
  18. rainer26. Mai 2011

    hallo gagfah geschädigte, die grünen machen ja auch nix ist nur heiße luft diese seite. aaber es sind ja bald wahlen so auch in berlin.ich als grünenwähler gebe ich dieser partei meine stimme nicht mehr.eigenartig was da so läuft ob die aktienanteile haben?
    mfg rainer vogt

       0 likes

    Antworten
  19. Anke1. Juni 2011

    ich bin nicht zufrieden. ich bin unglücklich so wie ich wohne, ich bin krank geworden. ich wohne seit juli 2010 mit tochter in einer gagfah wohnung in stade, ich habe im nov.2010 und dez.2010 denen wegen meine schimmelprobleme angeschrieben, null reaktion. im jan.2011 hat ein anwalt diese sache angenommen. dann kam eine reaktion von der gagfah. ich hatte mietminderung gemacht,20%. oh das war ja falsch, schon bekam ich eine drohung von der gagfah. wenn nicht bis dann gezahlt wird, schalten die ein Anwalt ein und dann wird fristlos gekündigt. aus angst( leide schon an depressionen, bin ständig krank und habe keine kraft wegen diesen stress) habe ich die mietminderung zurück genommen.dann kam noch von denen ein gutachter. promt habe ich schuld bekommen, wegen nicht richtig lüften. wie immer ist man schuld, aber das ganze haus ist mit schimmel überzogen, nicht nur in meiner wohnung. so 2 mietminderungen wurden gezahlt, und eine nicht. schon habe ich von die ihren anwalt ein brief bekommen, ich soll extra 46,41 dazu zahlen. gebühr 32,50, post und telekommunikationspauschale 6,50 und 19 %umsatzsteuer von 7,41. ist doch ganz schön blöd wa. langsam schweifle ich schon an der gagfah. was man so liest und hört. wie kann man sich nur wehren, die interessiert das doch gar nicht, dass man ein anwalt hat. die sind so ausgekocht so unmenschlich. erst der gutachter von denen, ich soll in wiedersprüche geredet haben wegen mein lüften, das stimmt doch gar nicht, der war einer von denen, die stecken unter einer decke. dann noch ein anwalt von denen, der vielleicht gar nicht weiß um was das geht, nur um geld was fehlt. ich soll meine wohnung mit 70% alkohol reinigen oder sowas. es war von der gagfah keiner hier in meiner wohnung. die wissen garnicht wie das ganze haus hier aussieht, schicken den hausmeister vor, den habe ich fast das ganze jahr wo ich hier wohne noch nicht gesehen. auch komisch. will auch noch bezahlt werden von uns, von der betriebskostenabrechnung. hier läuft alles schief in dieses haus. auf den boden regnet das durch, rattenfallen sind auf den boden. im keller war alles voller wasser. ausziehen, ja gut und schön, aber es ist nicht so einfach bei hartz 4. ist so. alles schlimm. ich weiß mir keinen rat mehr was ich tun soll. lg von Anke

       1 likes

    Antworten
  20. Gernot Schoch8. Juni 2011

    Liebe Kerstin Andreae (MdB, Grün), werte Bärbl Mielich (MdL), geschätzte Kreisvorstände der Grünen von Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald,
    und lieber Martin Kranz-Badri!

    Also das verstehe jetzt, wer will:
    Ihr wollt etwas gegen die GAGfAH tun und für die armen, wirklich bedauernswerten Mieter kämpfen, die sich hier klar artikulieren – das fände ich ja sooo gut, eigentlich…! Ich habe selbst meine Kindheit in jener Freiburger Mietbaracke aushalten müssen, die dann so teuer saniert wurde, dass sehr viele Mieter ausziehen mussten, weil die Wohnungen danach zu teuer waren); und in einem von diesen fürs Leben einfacher Menschen zu teuren Appartements in Freiburg, Haslacherstr. 61 haust jetzt die GRÜNE Multifunktions-Geschäftsstelle und versendet von dort obigen Kampfaufruf gegen denselben Ganovenkonzern, bei dem unsere Partei selbst Mieter ist, wenn auch nicht mit dem eigenen, sauer selbst verdienten Geld… ihr wörkelt dort u.a. auf Kosten der grünen Beitragszahler seit 2000! (Die GAGfAH war bei Gründung allerdings eine ehrbare Selbsthilfeeinrichtung gering verdienender Angestellter und Arbeiter!) Könnt ihr einem einfachen denkenden Mitglied jetzt mal erklären, wieso ihr dann nicht als erste und als allererstes nach Bekanntwerden der Skandale schleunigst ausgezogen seid???
    Dabei könnt ihr dann auch endlich die Verfassung beachten (was ich naives Neumitglied von GRÜN eigentlich grundsätzllich gerade von dieser Partei erwartet hätte) und die Abgeordnetenbüros Bund/ Land vom Parteibüro und jeglicher Parteiarbeit fein säuberlich trennen – so wie es das Parteiengesetz, das „Gesetz über die Rechtsstellung und Finanzierung der Fraktionen im Landtag von B.-W.“, entsprechende Verfassungsgerichtsurteile und der Kommentar von Paul Kirchhof dazu völlig klar und unwidersprochen verlangen?! Ihr setzt Steuergelder, öffentliche Mittel, u.a. Zuschüsse des Landes hier ein, obwohl das Landesgesetz schlicht sagt: „Eine Verwendung ((der den Fraktionen gewährten Leistungen)) für Zwecke und Aufgaben der Partei ist unzulässig.“ (§ 3, Abs.2, Satz 2, GBL S. 576) Ich verweise auf die Report-Sendung vom 9. Mai 2011 (Explosion der „Nebenkosten“ für Abgeordnete/ Stichwort „Verdeckte Parteienfinanzierung“); im Internet ist die Langfassung des Report-Beitrags als Video für jeden einsehbar, Verwaltungswiss. Arnim sagt dazu: „Das läuft strafrechtlich (!!!) auf Untreue hinaus… ein ganz massiver Strafrechtstatbestand…“ Und der Profiteur der illegal von GRÜNEn Funktionsträgern eingesetzten Steuermittel ist dann ausgerechnet dieser heutige Haifischkonzern GAGfAH, den die o.a. GRÜNEN Repräsentanten angeblich bekämpfen wollen… Wenn das nicht irre ist…
    G.Schoch, Römerstr. 15, 79379 Müllheim

       1 likes

    Antworten
  21. Jürgen10. Juni 2011

    Lieber Gernot,

    Deinen Beitrag kann ich nicht unkommentiert lassen.

    Erstens wäre es sicher angebracht, wenn Du einen gemäßigteren Ton in der Diskussion pflegen würdest und zweitens ist es grundsätzlich von Vorteil, wenn Du Dich erst über einen Sachverhalt kundig machst, bevor Du Halb- und Unwahrheiten durch die Gegend posaunst.

    Nachdem Du ja bereits kürzlich auf der Jahreshauptversammlung des KV Breisgau-Hochschwarzwald Inhalte der Satzung postuliert hast, die es gar nicht gibt, stellst Du nun Behauptungen zu Mischafinanzierungen der grünen Büros auf, die schlicht und einfach von Dir erfunden sind. Es gibt eine klare Trennung der einzelnen Büros und jedes Büro bekommt jährlich eine saubere Abrechnung über die auf dieses entfallenden Kosten. Hierzu gab es in der Vergangenheit weder seitens der Stadtverwaltung, der Landtagsverwaltung noch der Bundestagsverwaltung irgendwelche Beanstandungen. Bevor Du also weiterhin solche – beinahe schon verleumderischen – Behauptungen aufstellst, komm doch einfach mal vorbei und erkundige Dich vor Ort.

    Warum wir dort noch „hausen“ (schließt Du vielleicht von Deiner Art zu wohnen auf unsere Art, Büroräume zu nutzen?)? Auch das hat seine Gründe, über die Du Dich ebenfalls nicht kundig gemacht hast. Aber ganz abgesehen davon – was nutzt es den Mietern von heruntergekommenen Wohnungen, wenn die Grünen aus ihrem Büro ausziehen? Aber halt – bevor Du als Antwort wieder lospolemisierst – mach Dich erst kundig.
    Viele Grüße Jürgen

       3 likes

    Antworten
  22. Till Westermayer11. Juni 2011

    [Drei Kommentare, die sich überhaupt nicht mehr mit dem Thema GAGFAH befasst haben, wurden entfernt]

       3 likes

    Antworten
  23. rainer18. August 2011

    hallo gagfah geschädigte glaubt nichtan das geschwafelt der grünen das ist alles luft ohne ende. die wollen alle nur unses bestest! unseren steuern und eine zukunft mit super pensionen. da sind die alle gleich. man sollte die mit dem knüppen aus dem land jagenalles schmarotzer.
    mfg
    r,v

       1 likes

    Antworten
  24. Matthias Luge9. Oktober 2011

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sehr interessant, was Sie da schreiben: „…In Freiburg will ich zusammen mit den Kirchen und den Bewohnern vor Gericht gehen und die Mieter in Mietminderungsprozessen unterstützen. Auch die Stadt hat ein Interesse, da neben den entwürdigenden Zuständen für die Menschen auch schlicht zu hohe Mieten gezahlt werden – dies belastet auch die städtischen Haushalte. Wir hoffen auf exemplarische Prozesse, die Nachahmer finden. Je mehr mitmachen, umso besser. Insofern suchen wir bundesweit ähnliche Beispiele. Sind aus anderen Städten ähnliche Zustände bekannt?…“
    Wie weit ist denn Ihr Prozeß gegen die GAGFAH vorangeschritten?
    Hier, in Erfurt, passiert Ähnliches – Wohnungen vom Vormieter „übernommen“, jahrelang nur kassiert und nichts gemacht und ständig Mieterhöhungen.
    Aber da ist auch ein Grund, daß die Herren und Damen Politiker fast jedes Jahr den Mietspiegel preismäßig in die Höhe treiben. Und das gefällt natürlich dem Vermieter.
    Ich sage dazu – Förderung der Abzockerei.
    Das wäre ´mal ein interessantes Thema für den Bundestag zum Debattieren bzw. im entsprechenden Ausschuß.

    Ich wäre dankbar, wenn Sie mir ´mal Infos zu Ihrer Klage bzw. zum Vorgang zukommen lassen.

    Ich habe jetzt auch die Miete gemindert.
    Danke.

    Freundliche Grüße
    Matthias Luge

       3 likes

    Antworten
  25. Schröder15. Februar 2012

    Hallo ich habe da mal eine frage und zwar habe ich gestern die fristlose Kündigung bekommen wegen angebliches Zahlungsverzuges zu dem muss ich sagen das ich da schon angerufen habe und die mir ganz andere zahlen genannt haben wie ich auf meinem schreiben habe.
    dann kam ja noch der Härtefall das wir innerhalb von 7 tagen alles räumen müssen..
    ich habe aber gezahlt was soll man nun gegen die GAGFAH tun

       1 likes

    Antworten
  26. Kerstin Andreae15. Februar 2012

    Alle GAGFAH-Geschädigten sollten sich sofort einen Anwalt nehmen. Im Geflecht der Zuständigkeiten im Gagfah-Konzern kommt der einzelne Mieter schnell unter die Räder, da braucht es professionelle Hilfe.

       2 likes

    Antworten
  27. Sonja Schmegner22. Februar 2012

    Hallo…
    ich habe bereits einige Berichte über die GAGFAH entdeckt aber zu alle den Komeentaren die wir auch bestättigen können glaube ich schlägt unsere Situation dem Fass den Boden aus. Wir sitzen seit Anfang Dez.2011 ohne Heizung bei 12 Grad Raumtemperatur im Mäntel in unserer Wohnung und die GAGFAH tischt uns eine Geschichte nach der anderen auf… der Heizkessel ist bereits nach Angaben von anderen Mietern seit letztem Winter kaputt und nichts geschieht obwohl hier 56 Mietparteien wohnen viele mit Kleinkindern. Wir waren denke ich jetzt bei fast 3 Monaten geduldig genug am Montag gehts zum Anwalt und Miete wird auch keine gezahlt. Ich denke solchem Vorgehen schiebt man keinen Riegel vor indem man einfach auszieht… wir werden der GAGFAH die Stirn zeigen, wenn es sein muß bis in letzte Instanz…
    Kontakt gerne unter TopHair2011@live.de

       1 likes

    Antworten
  28. Mailin5. Dezember 2012

    Hallo!
    Unglaublich aber war: bei uns funktionierte die Heizung u.a. im Schlafzimmer bereits beim Einzug im Aug.2011 nicht, aber es würde jemand kommen und sie reparieren. Im Oktober kam auch jemand um sich das „anzuschauen“ und dabei blieb es vorerst. Nach einigen Anrufen kam dann jemand zum Reparieren im Dezember 2012!!! Der „Fachmann“ schraubte den Regler ab und klopfte mit dem Hammer drauf. Die Heizung blubberte und er drehte sie voll auf und meinte wir dürften sie nicht ausschalten, das sei alles!!! Der eigentlich zuständige Mensch für diese Whg sei auch grad im Urlaub…Die Heizung geht immer noch nicht und wir haben unser Neugeborenes mit im Zimmer!!!
    Übrigens warten wir auch seit einem Jahr auf unser Klingel- und Briefkastenschild, was „in Arbeit“ sei.
    GAFAH? NIE WIEDER!

       1 likes

    Antworten
  29. Jacqueline Jünger21. Januar 2013

    Hallo,

    wir wohnen seit April 2012 in einer der Gagfah Wohnungen in Hannover.

    Bei uns ist seit November Schimmel an der Aussenwand in der Küche,den wir auch direkt gemeldet haben. Der Hausmeister verwies uns und sagte wir sollen uns im neuen Jahr wieder melden ,da alle Mitarbeiter mit den Heizungen beschäftigt sind. Dann im Dezember wurde der Schimmel so gross um das gesamte Fenster herum und unter der Heizung überall,wir wollten nicht mehr warten.Ich rief den Hausmeister wieder an und das Gagfah Kundencenter in Hannover, diese verwiesen mich an eine Technik Hotline, die Technik Hotline verwies mich wieder an die Gagfah und diese wieder an den Hausmeister. Der Hausmeister kam und guckte sich den Schimmel an , die Heizungen( diese Heizen erst ab Stufe 3 und dann Vollpower) und unsere Dusche unter der man sich verbrennt,da mitten beim Duschen auf einmal richtig heisses Wasser rauskommt. Der Hausmeister riet mir sogar die Miete zu kürzen. Ich habe alles per Einschreiben der Gagfah gemeldet und das ich die Miete kürzen werde zumal wir auch ein kleines Baby haben.Diese schrieben mir dann nur, dass eine Mietkürzung nicht zulässig ist und das ich einen Begutachter zahlen soll,der sich das ganze anschaut ,das sollte ich unterschreiben und zurück schicken. Wenn der Schimmel dann von einem Baumangel abhängig ist ,würde ich das Geld wieder bekommen,wenn nicht muss ich die komplette Sanierung bezahlen.In dem Brief stand auch,dass ich falsche Tatsachen angebe,dass die Dusche funktioniert und das ja meine Waschmaschine auch in der Küche steht ( wofür es garkeinen anderen Anschluss gibt) und vielleicht falsch lüfte…Ich lüfte aber nach jedem kochen und auch zwischendurch und die Heizung ist auch an,zumal wohnen wir erst 6 Monate hier und man sieht,dass der Schimmel an einigen Seiten übergestrichen wurde. Dazu kommt das an einem Nachmittag einfach ein fremder Mann in meinem Wohnzimmer stand und einen Hausschlüssel von uns hatte.Ich hatte riesen Angst ,der Herr sagte er überprüfe leere Wohnungen und das bei Mietübergabe 3 Schlüssel vergeben werde,wir haben aber nur 2 bekommen….Und ein Klingelschild fehlt uns immernoch…. Ich rief so oft bei der Gagfah an ,wo man 18 min in einer Wartesschleife warten muss und dann jedes Mal abgewimmelt wird… Wir müssen uns jetzt einen Anwalt nehmen. NIE WIEDER GAGFAH! Die haben keinerlei Interesse ,dass deren Häuser in einem ordnungsgemäßen Zustand sind.

       2 likes

    Antworten
  30. Franziska30. Januar 2013

    Hallo !
    Müssen 60 Jahre alte, verschlissenen Holzfenster, die teilweise aus völlig aufgequollenem Holz bestehen.. müssen die gestrichen werden?? – Der Rahmen ist z. T. am Rande ganz schimmlig. Die Wohnung selber kann man im Winter bei Minusgraden nicht richtig warm bekommen. Fußkalt ist es, ich habe mehrere Socken an. Oben schwitzt man, unten an den Füßen friert man trotzdem. Das Geschirr, das man entnimmt aus dem Schrank, ist eiskalt. Die Außenwände ebenso. Jetzt sind die Fenster außen gestrichen worden, ich kann sie, wenn sie geöffnet sind, teilweise nicht mehr schließen. Ich muss extra einen Handwerker holen dazu. Was sind das für Zustände? -Das Haus stammt aus den dreißiger Jahren des vorigen Jhrdts. Gagfah

    Lg Franzi

       1 likes

    Antworten
  31. I.15. Februar 2013

    Ich habe meinen Prozeß gegen die Gagfah in Hannover gewonnen :-))) Mit unendlich vielen Beweisfotos, Aufforderungsschreiben, Zeugen, Anwalt und ganz viel Durchhaltevermögen. Unser Familienleben hat ebenso gelitten, wie unsere Sozialkontakte. Wer geht schon gern in eine verschimmelte Wohnung… Ich kann ein Buch darüber schreiben, was so alles passiert ist.
    Nicht aufgeben!
    Die Regeln bei Wohnungsmängeln beachten!
    Nicht so lange warten!
    Miete einbehalten!

       3 likes

    Antworten
  32. Rainer Vogt11. April 2013

    hallo ,ich habe meine schimmelwohnung in der breitachzeile 6 in Berlin 13509
    gekündigt ohne zu renovierern und meine komplette Kaution zurückerhalten.
    also leute wehrt euch die typen wollen nhuireuer geld

       2 likes

    Antworten
  33. silvia28. April 2014

    bin vor ca.11jahren mit meinem
    mann und meinen 12jährigen
    sohn in eine gagfahwg.in die nähe
    der schule gezogen-hannover.
    mein mann ist vor 5jahren ausge-
    zogen und mein sohn vor 8monaten
    ich wollte deshalb in eine kleinere
    wg. ziehen.am tel.wurde mir ge-
    sagt ich muss die grosse wg. erst
    kündigen bevor ich eine kleine
    bekomme.die frist ist in 2 tagen
    abgelaufen.per mail teilte man
    mit,das nach rücksprache mit
    allen vermietern keine wg. für
    mich zur verfügung steht.
    auf der hompage steht alles
    voller wg. aber nicht für mich
    und keiner weiss warum.
    heute hat die kundenbetreuerin
    angerufen und gedroht,wenn
    ich in 2 tagen nicht weg bin,gibt
    es eine zwangsräumung übers
    gericht.der chef hält sich im
    hintergrund.ich habe jetzt den
    mieterschutzbund eingeschaltet.

       0 likes

    Antworten
  34. kornelia dacres1. November 2014

    wohne bei der gagfah in bielefeld die fenster sind alt der hausflur hat noch nie farbe gesehen das badezimmer ist alt und gammelig es wird nichts gemacht ab 1januar 2015 schon wieder miterhöhung laut mitspiegel erlaubt die sind einfach unverschämt.kornelia dacres

       0 likes

    Antworten
  35. Detlef Kohn11. Februar 2015

    meine Wohnung ist in Berlin, Schimmel, undichte und kaputte Fenster, das badezimmer ist alt und gammelig es wird nichts gemacht , alles da trotz Anwalt ist da kein durchkommen, der allgemeine Zustand ist eine katastrofe, das ist in unserer Siedlung kein Einzelfall. Keine Ansprechpartner mehr, man fühlt sich machtlos

       0 likes

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] […]

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
116 Datenbankanfragen in 0,592 Sekunden · Anmelden