Weiter zum Inhalt
Familienpolitik & Freitags aus Freiburg & Grünes » Freitags aus Freiburg Nr. 19: Familienpolitik
16Apr

Freitags aus Freiburg Nr. 19: Familienpolitik

Highlight meines heutigen Tages war die  Veranstaltung unserer Landtagsabgeordneten Brigitte Lösch „Familie im Wandel“. Hochspannende Referate, gute Diskussion, klasse. Wer genau wissen will, wer alles dabei war: Hier der Flyer. Die Vorträge gibt es demnächst bei Brigitte Lösch oder auf der Homepage der Landtagsfraktion.

Von mir ganz unsortiert die wichtigsten Gedanken, die hängen blieben:

  • Ähnlich wie beim Gender Mainstreaming sollte systematisch überprüft werden, bei welchen Familien die Familienfördermaßnahmen ankommen. Höchsten Unterstützungsbedarf haben soziale schwache Familien, viele Maßnahmen dringen dahin aber nicht vor,  sondern landen beim Mittelstand. Die Schere zwischen den Familien geht immer weiter auseinander, sowohl bei den finanziellen Mitteln, wie auch beim Zugang zu Bildung.
  • Wir müssen die Rahmenbedingungen deutlich verändern, um die Arbeitswelt familienkompatibel zu machen. Insbesondere auch am Zeitbudget scheitert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aber auch Niedriglöhne verhindern Familiengründung.
  • Das Wohl von Kindern wird ganz wesentlich vom Wohl, der materiellen Ausstattung und der Zufriedenheit der Eltern geprägt. Kinder lassen sich nicht „an den Eltern vorbei“ fördern.
  • Die effektivste Familienpolitik ist Geschlechtergerechtigkeit.
  • Wir brauchen mehr Gelassenheit und mehr Selbstverständlichkeit beim Leben mit Kindern.

Demnächst mehr im Papier zu Grüner Familienpolitik, das gerade am entstehen ist.

Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
42 Datenbankanfragen in 0,636 Sekunden · Anmelden